Let it Ride Poker (aka Ride’em Poker) ist, wie der Name schon sagt, eine andere Art von Poker. Dementsprechend wird das Spiel mit einem Standard 52-Blatt Deck gespielt. Das Ziel des Spielers ist es, eine der gewinnenden Pokerkombinationen zu sammeln, die mit einem Zehnerpaar beginnt.

Zu Beginn des Spiels macht der Spieler drei (!) identische Einsätze in drei speziell markierten Boxbereichen. Der Dealer gibt drei Karten an den Spieler (offen) und drei Karten an sich selbst (geschlossen). Nachdem er seine Karten betrachtet hat, muss der Spieler eine Wahl treffen: entweder eine der Wetten zurückziehen (Pull-Einsatz) und der Einsatz wird an den Spieler zurückgegeben, oder alle drei Wetten bestehen lassen (Ride oder Play). Nachdem die Wahl getroffen wurde, lässt der Dealer seine oberste Karte fallen und öffnet eine zweite Karte. Der Spieler kennt nun vier Karten, die eine Kombination bilden können. Er hat wieder die gleiche Wahl: entweder seinen zweiten Pull-Einsatz zurückzuziehen oder ihn zu behalten (Let it Ride). Nachdem die Wahl getroffen wurde, öffnet sich die letzte Karte beim Dealer und der Spieler sieht seine fünf Kartenkombination. Wenn es keine Gewinnkombination gibt, verliert der Spieler die verbleibenden Einsätze auf dem Tisch.